Flight Fever am 12.10.02

Flight Fever


Während unseres Fluglagers in Pegnitz kamen einige auf die Idee, dass wir unsere Segelflughalle doch auch einmal für eine Party verwenden können. Noch in Pegnitz reiften die ersten genauerehren Überlegungen und Pläne für die Genehmigung und Durchführung dieses Festes. Als erstes galt es, alle entsprechenden Stellen über die Durchführbarkeit zu befragen, schon nach kurzer Zeit bekamen wir von hier grünes Licht. Es begann die heiße Planungsphase.Die Planung war erledigt, Sponsoren gefunden, die Technik bestellt. So ging es ans Aufbauen. Nachdem die Flugzeuge abgebaut und Die Halle aufgeräumt (war auch mal wieder nötig) war ging es ans eigentliche Aufbauen. Wenn alle an einem Strang ziehen, gibt es automatisch eine Stimmung, bei der die Arbeit Spaß macht. Nach unserem Gefühl, dürfte nichts mehr schief gehen.
 
IMG_5293.jpg
IMG_5293.jpg
IMG_5302.jpg
IMG_5302.jpg
IMG_5306.jpg
IMG_5306.jpg
IMG_5310.jpg
IMG_5310.jpg
IMG_5319.jpg
IMG_5319.jpg
IMG_5321.jpg
IMG_5321.jpg
DSCN6685.JPG
DSCN6685.JPG
DSCN6690.JPG
DSCN6690.JPG
 
Der offizielle Festbeginn war mit 19:00 Uhr etwas früh angesetzt, so dass die "Aufwärmphase" etwas länger dauerte. So ab 22:00 stieg die Stimmung. Die Halle füllte sich und der Glühweinstand auf dem Vorfeld wurde auch gerne angenommen und die Party kam so richtig in Schwung. Man traf viele lustige und bekannte Gesichter und feierte ausgiebig.
 
DSCN6692.JPG
DSCN6692.JPG
DSCN6704.JPG
DSCN6704.JPG
DSCN6706.JPG
DSCN6706.JPG
DSCN6716.JPG
DSCN6716.JPG
DSCN6726.JPG
DSCN6726.JPG
DSCN6733.JPG
DSCN6733.JPG
DSCN6740.JPG
DSCN6740.JPG
DSCN6748.JPG
DSCN6748.JPG
IMG_5324.jpg
IMG_5324.jpg
IMG_5329.jpg
IMG_5329.jpg
IMG_5334.jpg
IMG_5334.jpg
IMG_5335.jpg
IMG_5335.jpg
IMG_5337.jpg
IMG_5337.jpg
IMG_5340.jpg
IMG_5340.jpg
IMG_5344.jpg
IMG_5344.jpg
IMG_5347.jpg
IMG_5347.jpg
 
Etwas Gedanken machten wir uns über das Wetter, es Regnete und Regnete. Für das Hallenfest nicht ganz so wichtig, aber unser Flugplatz sollte als Parkfläche dienen. Am Samstag Mittag stand teilweise 5cm Wasser auf der Wiese, unsere Erfahrung sagte uns, dass nach ein - zwei Fahrzeugen die Grasnarbe aufbrechen würde und wir eine Schlammschlacht bekommen. Kneifen gilt nicht, also die Parkmannschaft verstärkt, mit Traktoren, Taschenlampen und Schleppseilen ausgerüstet. Dann half nur das Prinzip Hoffnung.Wie auf dem Bild zu sehen, waren unsere Befürchtungen nicht ganz unbegründet, schon nach kurzer Zeit war die Einfahrt völlig verschlammt. Viele Fahrzeuge konnten nur mit etwas Anschubhilfe in den Parkplatz hineingebracht werden.
 
IMG_5348.jpg
IMG_5348.jpg
IMG_5350.jpg
IMG_5350.jpg
IMG_5351.jpg
IMG_5351.jpg
IMG_5352.jpg
IMG_5352.jpg
IMG_5353.jpg
IMG_5353.jpg
IMG_5357.jpg
IMG_5357.jpg
IMG_5365.jpg
IMG_5365.jpg
 
Leider mussten auch wir die Sperrstunde einhalten. Nachdem der letzte Gast gegangen war, und wir etwas Ruhe fanden um unsere ersten Eindrücke zu besprechen und den Abend (Morgen) ausklingen zu lassen war uns klar, wenns wieder genehmigt wird wiederholen wir das Fest im nächsten Jahr!
Am nächsten Morgen wurde dann gemeinsam abgebaut und bei einer kurzen Pause übriggebliebene Wiener als Brotzeit gegessen.